Gefallenenehrung und anschließende 90er-Ständle

Der Seelensonntag, der Sonntag nach Allerheiligen, dient in unserer Tradition dem Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege. So kamen wir wie jedes Jahr um 09:00 Uhr in der Friedenskirche zusammen, um die Messe musikalisch zu gestalten. Im Anschluss an die Messe marschierten wir zum Kriegerdenkmal auf dem Friedhof St. Martin und umrahmten die dortige Gedenkfeier mit den Stücken "Über den Sternen", "Näher mein Gott zu dir" und "Ich hatt' einen Kameraden".


Im Anschluss an die Gefallenenehrung marschierten wir in den Unterrainweg, wo wir von der Familie Lindner erwartet wurden. Anlässlich des 90. Geburtstages von Marianne Lindner überbrachten wir musikalische Glückwünsche, für die sich das Geburtstagskind mit einer Runde "Pfiffle" bedankte.


Danach ging es weiter in die Außerfeldstraße. Auch hier wartete mit Elfriede Ebster eine Jubilarin auf uns. Mit u.a. dem Marsch "Military Escort" und dem "Bozner Bergsteigermarsch" gratulierten wir Frau Ebster zum 90. Geburtstag und durften mit einer Runde "Stiftle" auf ihr Jubiläum anstoßen.


Die Ausrückung ließen wir dann im Gasthaus Traube ausklingen, wo wir von der Gemeinde Bürs zum Essen eingeladen waren.