Nach zweijähriger coronabedingter Pause fand wieder der (mittlerweile 25.) Martinimarkt statt. Der neue Veranstaltungsort im Schulhof beim Schulzentrum Bürs passte uns natürlich hervorragend ins Konzept. Nachdem wir am 12. und 13. November unser Probewochenende für das anstehende Cäciliakonzert durchführten, mussten wir nach einer Vollprobe am Sonntagmorgen (Treffpunkt 08:15) nur ein Stockwerk nach unten gehen, um den Martinimarkt mit ein paar zünftigen Märschen zu eröffnen. Zusammen mit dem Trachtenverein Bürs brachten wir so ein wenig Farbe in das typische Novemberwetter (grau in grau). Bei dieser Gelegenheit durften wir auch Gertrud Wachter musikalische Glückwünsche zu ihrem 90. Geburtstag überbringen.


Der Seelensonntag, der Sonntag nach Allerheiligen, dient in unserer Tradition dem Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege. So kamen wir wie jedes Jahr um 09:00 Uhr in der Friedenskirche zusammen, um die Messe musikalisch zu gestalten. Im Anschluss an die Messe marschierten wir zum Kriegerdenkmal auf dem Friedhof St. Martin und umrahmten die dortige Gedenkfeier mit den Stücken "Über den Sternen", "Näher mein Gott zu dir" und "Ich hatt' einen Kameraden".


Im Anschluss an die Gefallenenehrung marschierten wir in den Unterrainweg, wo wir von der Familie Lindner erwartet wurden. Anlässlich des 90. Geburtstages von Marianne Lindner überbrachten wir musikalische Glückwünsche, für die sich das Geburtstagskind mit einer Runde "Pfiffle" bedankte.


Danach ging es weiter in die Außerfeldstraße. Auch hier wartete mit Elfriede Ebster eine Jubilarin auf uns. Mit u.a. dem Marsch "Military Escort" und dem "Bozner Bergsteigermarsch" gratulierten wir Frau Ebster zum 90. Geburtstag und durften mit einer Runde "Stiftle" auf ihr Jubiläum anstoßen.


Die Ausrückung ließen wir dann im Gasthaus Traube ausklingen, wo wir von der Gemeinde Bürs zum Essen eingeladen waren.




Auch heuer fand der Ehrungsabend des Vorarlberger Blasmusikverbandes für den Bezirk Bludenz im Alpengasthof Muttersberg statt. Wir waren mit vier Mitgliedern vertreten: Andreas Grabner und Dietmar Larcher wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft mit dem silbernen Ehrenzeichen ausgezeichnet, Lukas Salomon und Markus Schallert durften für ihre 40-jährige Mitgliedschaft das Ehrenzeichen in Gold entgegennehmen. Leider waren Dietmar und Lukas verhindert. Die anwesenden Jubilare ließen den Abend im Beisein ihrer Partner und einigen Musikkameraden bei Speis und Trank ausklingen.


1
2