top of page

"Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!" dachten wir uns bei der Organisation des heurigen Musikausfluges. Das dichte Programm im Jubiläumsjahr 2023 legte nahe, den Ausflug auf einen Abend zu reduzieren und ein Ziel im Ländle auszusuchen. Mit der Frastanzer Brauerei fanden wir bald eine passende Destination. So trafen wir uns am Nachmittag, um mit dem Bus nach Frastanz zu fahren. Bei der Brauerei wurden wir von Braumeister Roland empfangen, der uns bei einer interessanten Führung allerlei Wissenswertes zur Herstellung des beliebten Hopfengetränkes erzählte. Dabei kam auch der Schmäh nicht zu kurz. Im Anschluss an die Führung wurden wir zu einer Jause (natürlich mit Bierbegleitung) im Degustationsraum eingeladen.


Leider mussten wir die Brauerei schon gegen 22:00 Uhr verlassen. Nachdem der Abend noch jung war, beschlossen wir, unseren Ausflug im Probelokal ausklingen zu lassen. Damit uns Roland noch mehr wissenswerte Details erzählen konnte, luden wir ihn kurzerhand zu uns ein. Der weitere Abend gestaltete dann sich mit Musik und Gesang, ein paar Getränken und einer Polonaise äußerst amüsant.





Anlässlich unseres 160-jährigen Jubiläums gestalteten wir am 24. September eine Jubiläumsmesse in der Friedenskirche Bürs zusammen mit den Bürser Trachtenfrauen, die an diesem Sonntag die traditionelle Notburga-Feier veranstalteten. Zu diesem feierlichen Anlass durften wir Besucher von den Bürser Vereinen sowie der Stadtmusik Bludenz und der Trachtenkapelle Brand begrüßen. Die Messe, zelebriert von Pater Guido, untermalten wir mit Stücken wie "Jupiter Hymn", "Hallelujah" und dem Medley "Simon and Garfunkel".


Bei der anschließenden Agape am Schulhof unterhielten wir die Gäste bei schönstem Herbstwetter mit ein paar flotten Märschen. Dabei durfte auch ein Ständle für unser Geburtstagkind Bernhard nicht fehlen.





Wir folgten der Einladung des SK Bürs gerne und nahmen mit einer Mannschaft am Ortsvereinefußballturnier am Pfingstwochenende teil. Angeführt von Obmann Andreas Grabner und Kapellmeister Johannes Stross erreichte unser Team Platz 6 in der Ortsvereinegruppe A. Das Platzierungsspiel endete zwar mit einer knappen 1:4 (oder 1:5?) Niederlage gegen die Mannschaft "Jürgen Gruber Malerbetrieb", aber immerhin durfte man sich über den 12. Rang (von 15 teilnehmenden Mannschaften) freuen. Dieses achtbare Resultat wurde im Anschluss mit ein paar Getränken im Festzelt gefeiert.




bottom of page